Öl & Gas

Die Förderung und Weiterverarbeitung von Öl und Gas wird auch künftig zunehmen, denn die weltweite Nachfrage nach Energie lässt sich mittelfristig nicht nur durch regenerative Ressourcen decken. Um die fossilen Energieträger dabei möglichst umweltschonend und energieeffizient einzusetzen, müssen Prozesse wie in der Förderung, Raffination und Veredelung (Petrochemie) dringend optimiert werden.

Es ist vorauszusehen, dass insbesondere bestehende Produktionsstandorte modernisiert, ausgebaut und damit den aktuellen Anforderungen und Auflagen angepasst werden. Dazu gehört auch die Aufbereitung von anfallenden Prozessabwässern, die aufgrund immer strikter werdender Umweltauflagen für die Einleitung deutlich aufwendiger und gleichzeitig energieeffizienter aufbereitet werden müssen. Bei älteren Anlagen, die bereits mehrfach angepasst und vergrößert wurden, kann dies sehr herausfordernd sein. Dies betrifft beispielsweise die Einbindung von neuen Verfahrensstufen im laufenden Betrieb und ggf. limitierten Platzverhältnissen. H+E bietet für den Öl- & Gas-Downstream-Bereich bewährte und betriebsstabile Verfahren sowie energieoptimierte Anlagen für die industrielle Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung an, von vormontierten Systemeinheiten bis hin zu voll betriebsfähigen Turnkey-Anlagen.

Frage

„Wir bekommen demnächst strengere Auflagen für die Einleitung unseres Abwassers, da die Grenzwerte gem. der AbwV Anhang 45 abgesenkt werden. Welche Systemlösungen können Sie uns anbieten? “

Antwort

„Für die Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen haben wir eine Anlage mit sehr ähnlichen Anforderungen realisiert. Aufgrund eines Erlasses des Regierungspräsidiums Münster mussten die Abwässer künftig für eine Direkteinleitung aufbereitet werden. Da wir bereits zahlreiche Anlagen zur Abwasserreinigung für die Petrochemie realisiert haben, gewährleistet das eingesetzte Verfahren maximale Sicherheit und einen zuverlässigen Betrieb der Kläranlage. Besonderes Augenmerk wurde auf ihre bedarfsgerechte Nutzbarkeit sowie auf höchste Wirkungsgrade bei der Reinigung des Abwassers gelegt.“

Frage

„Wir benötigen ein kosteneffizientes, prozessstabiles und langzeitbewährtes Belüftungssystem. Welches System können Sie uns anbieten?“

Antwort

„Bei solchen Aufgabenstellungen hat sich unser Belüftungssystem AEROFIT®.V bewährt. Unsere Ingenieure haben es für spezifische Einsatzgebiete mit ihren typischen Charakteristika entwickelt. Im Fall von AEROFIT®.V sind dies hauptsächlich die Öl- und Gasindustrie, die Papier- und Zellstoffproduktion sowie die Lebensmittel- und Getränkeherstellung. Dieses mittelblasige Belüftungssystem zeichnet sich durch einen besonders hohen Sauerstoffeintrag, lange und annähernd wartungsfreie Standzeiten und einen großen Regelbereich bei gleichbleibender Effizienz und ohne steigenden Druckverlust aus.“

Frage

„Unsere Produktionskapazität wird ausgebaut. Dadurch ändern sich die Mengen unseres Prozesswassers bzw. des Abwassers sowie deren Zusammensetzung. Unsere bestehende Aufbereitungsanlage muss angepasst und/oder erweitert werden – bestenfalls während des laufenden Betriebs. Wie können Sie uns hier weiterhelfen?“

Antwort

„Die Verarbeitung schlechterer, speziell durch Stickstoff- und Schwefelverbindungen höher belasteter Rohölqualitäten führte an einem Shell-Raffineriestandort in Deutschland zusammen mit geänderten Produktanforderungen zu einer Höherbelastung des Abwassers. Dies hatte Verarbeitungs- und Stabilitätsprobleme in der Betriebskläranlage (ARA) und damit Betriebseinschränkungen zur Folge. Deshalb entschloss sich Shell, seine bestehende ARA mit neuen, in die bestehende Anlage integrierten, Entölungs-, aerober Hochlast- und zusätzlichen biologischen Deni-/Nitrifikationsstufen von H+E erweitern zu lassen.“

Frage

„Unsere Bestandsanlage zur Wasseraufbereitung ist in die Jahre gekommen und muss modernisiert oder ersetzt werden. Welches Angebot können Sie uns hierzu unterbreiten?“

Antwort

„H+E bietet im Bereich der Prozessaufbereitung und Abwasseraufbereitung auch Insellösungen an. Dazu zählen Membran- und Ionenaustauscher-Anlagen ebenso wie Hochleistungsklärer mit Fällung und Flockung, primäre und/oder sekundäre Entölung in Form von runden API-Ölabscheidern und Druckentspannungsflotationen, biologische Hochlaststufen und Belüftungssystem wie unsere Eigenentwicklung AEROFIT®.V.“

Frage

„Unsere biologische Abwasserbehandlung wird regelmäßig oder dauerhaft überfrachtet. Deshalb können wir die erforderlichen Grenzwerte nicht einhalten. Welche verfahrenstechnischen Lösungen sind möglich?“

Antwort

„Oftmals lassen sich die Betriebsstabilität und der Anlagenablauf bereits durch kleine Optimierungen oder Verfahrensergänzungen deutlich verbessern. Dazu zählen: die Teilstrombehandlung eines kritischen Prozessabwasserstroms, eine bessere oder größere Vergleichmäßigung und die Pufferung zur Eliminierung von Stoßbelastungen. Dies kann auch durch eine biologische Hochlaststufe, einen biologischen Selektor sowie einen optimierten Chemikalieneinsatz oder Nährstoffeinsatz erfolgen. Gerne bieten wir Ihnen hierzu eine entsprechende Studie mit Beurteilung bzw. eine Umsetzung an.“

Frage

„Wir suchen nach einem kompetenten und fachkundigen Unternehmen, das uns ein Konzept für eine Wasseraufbereitungsanlage inklusive einer Bestandsaufnahme ausarbeitet, auch wenn die Anlagen nicht aus Ihrem Hause kommen. Wie können Sie uns weiterhelfen?“

Antwort

„Unser Expertenteam bietet Ihnen eine Untersuchung und Beurteilung Ihrer Anlage – egal von welchem Lieferanten sie kommt. Unsere Spezialität ist unter anderem die Optimierung von mechanisch-chemischen und biologischen Behandlungsstufen.“

Kontaktieren Sie unsere Experten

Bitte addieren Sie 6 und 4.

* Pflichtfeld

weitere Referenzen

Umwelt­freund­liches Konzept für Reinst­wasser und Abwasser

Deutschland, 2007

Mit seiner Gesamtlösung für die Prozesswasser­versorgung und die Abwasserreinigung überzeugt H+E den Photovoltaik­modulhersteller Avancis.

Abwasser­auf­bereitung für strengste Vorgaben

Ägypten, 2008

In Ägypten ist in einer Zuckerrübenfabrik eine anaerob-aerobe Abwasserreinigungsanlage in Betrieb, die strengste Grenzwertvorgaben erfüllt.

Bio­logische Abwasser­reinigung für höchste An­for­derungen

Russland, 2014

Um an ihrem Standort Sovetsk sehr niedrige Einleitwerte zu erreichen, setzt SCA Hygiene Products auf eine anspruchsvolle biologische Abwasserreinigung von H+E.